Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Partner für Innovationen

Fraunhofer ILT – dieses Kürzel steht seit mehr als 35 Jahren für gebündeltes Know-how im Bereich Lasertechnik. Innovative Lösungen von Fertigungs- und Produktionsaufgaben, Entwicklung neuer technischer Komponenten, kompetente Beratung und Ausbildung, hochspezialisiertes Personal, neuester Stand der Technik sowie internationale Referenzen: Dies sind die Garanten für langfristige Partnerschaften. Die zahlreichen Kunden des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT stammen aus Branchen wie dem Automobil- und Maschinenbau, der Chemie und der Elektrotechnik, dem Flugzeugbau, der Feinmechanik, der Medizintechnik und der Optik. Mit über 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mehr als 19 500 m² Nettogrundfläche und über 40 Ausgründungen zählt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT weltweit zu den bedeutendsten Auftragsforschungs- und Entwicklungsinstituten seines Fachgebietes.

Unter einem Dach bietet das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT Forschung und Entwicklung, Systemaufbau und Qualitätssicherung, Beratung und Ausbildung. Zur Bearbeitung der Forschungs- und Entwicklungsaufträge stehen zahlreiche industrielle Lasersysteme verschiedener Hersteller sowie eine umfangreiche Infrastruktur zur Verfügung. Im angrenzenden Forschungscampus Digital Photonic Production DPP arbeiten mit dem Fraunhofer ILT kooperierende Unternehmen in eigenen Labors und Büroräumen. Grundlage für diese spezielle Form der Technologietransfers ist ein langfristiger Kooperationsvertrag mit dem Institut im Bereich der Forschung und Entwicklung. Der Mehrwert liegt in der Nutzung der technischen Infrastruktur und dem Informationsaustausch mit den Experten vor Ort. Neben etablierten Laserherstellern und innovativen Laseranwendern finden hier Neugründer aus dem Bereich des Sonderanlagenbaus, der Laserfertigungstechnik und der Lasermesstechnik ein geeignetes Umfeld zur industriellen Umsetzung ihrer Ideen.

Das Fraunhofer ILT ist eingebunden in die Fraunhofer-Gesellschaft, die mit 76 Instituten, rund 30 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 2,9 Milliarden Euro Forschungsvolumen jährlich zu den führenden Forschungseinrichtungen in Deutschland zählt.

Wir eröffnen Perspektiven

Justage eines Strahlteilers.
© Fraunhofer ILT, Aachen.
Justage eines Strahlteilers.

Die zwölf Technologiefelder des Fraunhofer ILT decken ein weites Themenspektrum in der Lasertechnik ab: Kunden aus Forschung und Industrie profitieren von umfangreicher Expertise und wertvollem Know-how in den Bereichen »Laser«, »Optische Systeme«, »Quantentechnologie«, »Lasermesstechnik«, »Additive Fertigung«, »Oberflächentechnik«, »Fügen«, »Trennen«, »Systemtechnik«, »Digitalisierung«, »EUV und Plasmatechnik« sowie »Medizintechnik«.

Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickeln applikationsangepasste optische Komponenten, Lasersysteme und Laserstrahlquellen mit maßgeschneiderten Ausgangsleistungen sowie räumlichen, zeitlichen und spektralen Eigenschaften. Das Spektrum reicht von Freiformoptiken über abstimmbare Laser, Dioden- und Festkörperlaser bis hin zu Faser- und Ultrakurzpulslasern (UKP-Lasern).

Zu den Schwerpunkten zählen u.a. die Entwicklung von Lasersystemen, die in extremen Umgebungsbedingungen zuverlässig und wartungsfrei arbeiten sowie von Hochleistungs-UKP-Lasersystemen für anspruchsvolle Aufgaben in der Produktion. Neben der Entwicklung, Fertigung und Integration von Komponenten und Systemen befasst sich das Fraunhofer ILT auch mit Optikdesign, Simulation, Packaging und Scannertechnik. Mit der deutschen und internationalen Spitzenforschung und Wirtschaft entwickelt das Fraunhofer ILT laserbasierte Lösungen für den Einsatz neuer Quantentechnologien. Dazu zählen u.a. Photonenquellen mit hohen Signal-Rausch-Verhältnissen und Frequenzkonverter, die die Quanteneigenschaften erhalten, sowie integrierte optische Komponenten und Packagingverfahren – insbesondere für den Einsatz in den Bereichen Quantencomputing, -internet oder -messtechnik.

Laserbasierte Fügeverfahren wie das Schweißen, das Löten und das Mikrofügen werden für zahlreiche Anwendungen in der Mikro- und Makrotechnik eingesetzt und weiterentwickelt. Im Bereich der Trenntechnik stehen kundengerechte Lösungen für neue oder technisch und wirtschaftlich optimierte Verfahren im Vordergrund, bei denen es um das Abtragen, Schneiden oder Bohren geht. Das Fraunhofer Expertenteam entwickelt zudem laserbasierte Technologien für die effiziente Bearbeitung, Funktionalisierung und Veredlung von Oberflächen, etwa zum Reinigen, Polieren, Beschriften, Markieren oder für die Wärmebehandlung. Einen FuE-Schwerpunkt bilden beispielsweise neue Multistrahlverfahren, mit denen sich präzise Mikro- und Nanostrukturen an Oberflächen mit hohen Durchsätzen erzeugen lassen. Zahlreiche Innovationen des Fraunhofer ILT wurden prämiert und trugen zur wirtschaftlichen Lösung komplexer Aufgabenstellungen in Produktion und Messtechnik, Energie und Mobilität, Medizintechnik und Umwelt sowie Quantentechnologie bei. 

Effiziente Bearbeitung von Kupferwerkstoffen mit blauer Laserstrahlung für die moderne Batterietechnik.
© Fraunhofer ILT, Aachen.
Effiziente Bearbeitung von Kupferwerkstoffen mit blauer Laserstrahlung für die moderne Batterietechnik.

Seit Mitte der 1990er Jahre treibt das Fraunhofer ILT die Additive Fertigung – insbesondere metallischer Bauteile – voran, beispielsweise mit dem pulverbettbasierten Laser Powder Bed Fusion (LPBF) oder dem pulver- oder drahtzufuhrbasierten Laserauftragschweißen. Im Fokus steht die Optimierung der Wirtschaftlichkeit durch eine ganzheitliche Betrachtung der Prozessketten – vom Bauteildesign über die Prozessführung und Anlagentechnik bis hin zur Endbearbeitung. Mit der Entwicklung neuer, für den Einsatzzweck angepasster Werkstoffe für das Additive Manufacturing lassen sich weitere Potentiale ausschöpfen. Die Kunden des Fraunhofer ILT werden bei der Entwicklung und Erprobung von Laserfertigungsverfahren sowie bei der Konzeptionierung und Realisierung von Maschinen und technischen Komponenten zielorientiert begleitet.

Anlage für das Laser Powder Bed Fusion mit Schutzgas-Kammer.
© Fraunhofer ILT, Aachen.
Anlage für das Laser Powder Bed Fusion mit Schutzgas-Kammer.

Die Digitalisierung der Photonik wird insbesondere in den Bereichen Laserentwicklung und Verfahrenstechnik vorangetrieben. Mit Hilfe von Modellierung und Simulation, Datenverarbeitung, -speicherung und -integration sowie Cloud gestützten Systemen werden kundenspezifische Lösungen erarbeitet und umgesetzt. Im Vordergrund steht eine ganzheitliche Betrachtung von Prozessen und Verfahren. Für die Optimierung und Qualitätssicherung von Produktionsprozessen entwickelt das Fraunhofer ILT Softwaremodule und Lösungen, bei denen u.a. Verfahren aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz zum Einsatz kommen.

Im Bereich der Lasermesstechnik stehen neben klassischen Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsaspekten in der Produktion Fragen der Nachhaltigkeit, der Kreislaufwirtschaft, des Recycling und der Rohstoffeffizienz im Fokus des Interesses. So werden für Kunden nicht nur Verfahren und Systeme zur Inline-Messung physikalischer und chemischer Größen in einer Prozesslinie entwickelt, sondern auch automatisierte Sortieranlagen für wiederverwendbare Wertstoffe.

Neben der lasergestützten Fertigungsmesstechnik und Materialanalytik setzt das Fraunhofer ILT auch plasmabasierte Strahlquellen und Messverfahren für anspruchsvolle Aufgaben in Industrie und Wissenschaft ein. Damit stößt das Fraunhofer ILT-Expertenteam in die Submikrometerwelt der Halbleitertechnik und der Biologie vor. Gemeinsam mit Partnern aus den Lebenswissenschaften werden neue Anwendungen des Lasers in der Bioanalytik, der Lasermikroskopie, der klinischen Diagnostik, der Lasertherapie, der Biofunktionalisierung und der Biofabrication erschlossen. Auch die Entwicklung und Fertigung von Implantaten sowie mikrochirurgischen und mikrofluidischen Komponenten zählen zu den Kernaktivitäten im Bereich Life Science.

Lasertechnik für Ihre Branche

Lasertechnik trägt in unterschiedlichen Branchen zur Lösung anspruchsvoller Aufgabenstellungen bei. Ob als Werkzeug in der Automobilfertigung, als Messmittel im Umweltbereich, als Diagnose- oder Therapieinstrument in der Medizintechnik oder als Kommunikationsmedium in der Raumfahrttechnik, der Laser bietet vielfache Einsatzmöglichkeiten mit hoher Produktivität und hoher Effizienz. Durch seine intensiven Forschungsleistungen und anwendungsspezifischen Entwicklungen ist das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT seit über 30 Jahren ein bevorzugter Partner der Industrie für Innovationen – auf den Branchen-Webseiten finden Sie weitere Informationen und eine Auswahl aus unserem Angebot.