Strahlquellenentwicklung

Hier finden Sie Videos und Audiobeiträge zur Strahlquellenentwicklung.

Die nächste Generation der Hochleistungs-UKP-Laser für Industrie und Forschung

Im Fraunhofer Cluster of Excellence Advanced Photon Sources CAPS bündeln 13 Fraunhofer-Institute ihre Expertise für die Entwicklung von Lasersystemen, die mit ultrakurzen Pulsen (UKP) höchste Leistungen erreichen, und erforschen deren Einsatzpotenziale. Die Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT in Aachen und für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena bringen ihre Kompetenz in der Entwicklung von Hochleistungs-UKP-Lasern ein, die im Cluster mit der Expertise anderer Fraunhofer-Institute in den Bereichen Systemtechnik und Anwendungen kombiniert wird. 

Ultrakurzpulslaser ermöglichen mit ihren sehr hohen Intensitäten und sehr kurzen Pulsen eine hochpräzise Materialbearbeitung. Gegenüber herkömmlichen Industrielasern erlauben sie eine nahezu uneingeschränkte dreidimensionale Strukturierung beliebiger Werkstoffe. In Fraunhofer CAPS schaffen die Partner eine Grundlage für wirtschaftliche Durchsätze in der Ultrapräzisionsfertigung. Die erreichte Präzision und Qualität zeigen dabei den Wettbewerbsvorteil gegenüber fast jeder anderen Technik. Ultrakurzpulslaser sind damit die vielseitigsten und zugleich verschleißfreien Werkzeuge für die zukünftige Digital Photonic Production.

Seit der Gründung im Jahr 2018 hat Fraunhofer CAPS Meilensteine und Auszeichnungen erreicht – und Weltrekorde im Bereich der Hochleistungs-UKP-Lasertechnik erzielt. Die entwickelten Ultrakurzpulslaser überschreiten bereits heute die 10 kW-Grenze mit Pulsdauern im Bereich von wenigen hundert Femtosekunden. Mit diesen Lasern und optimierten Strahlführungssystemen bereiten die Partner den Weg für neue Anwendungen u. a. in der Produktion, der Bildgebung, der Materialwissenschaft und in der Grundlagenwissenschaft.

Partner aus Industrie und Forschung sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen und die neuen Lasersysteme in den Applikationslaboren in Aachen und Jena für ihre Innovationen zu nutzen.

Leistungsschub für Microchips

Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2012. Wissenschaftler der Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT Aachen, für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden und für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF Jena erhielten am 8. Mai 2012 im Rahmen der Fraunhofer-Jahrestagung in Stuttgart den Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2012. Geehrt wurden sie mit ihren Teams für die Entwicklung wesentlicher Elemente für die EUV-Lithografie.

Ultrakurze Laserpulse für Industrie und Wissenschaft

Stifterverbandspreis 2012. Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT erhielt gemeinsam mit mehreren Verbundpartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft den Wissenschaftspreis des Stifterverbandes 2012. Dieser Preis wurde am 8. Mai 2012 im Rahmen der Fraunhofer-Jahrestagung in Stuttgart für die hervorragende standort- und themenübergreifende Zusammenarbeit zum Thema Laserplattform zur Skalierung der Leistung ultrakurzer Laserpulse verliehen.

 

Rechtliche Hinweise

Die Videos auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Alle Rechte sind vorbehalten, unabhängig davon, ob es sich um das gesamte oder einen Teil des Materials handelt, insbesondere die Rechte der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiederverwendung von Abbildungen, Screenshots, der Rezitation, der Ausstrahlung, der Vervielfältigung auf Mikrofilm oder in anderer Weise sowie der Speicherung in Datenbanken. Die Vervielfältigung dieser Publikation – hier eines Videos, mehrerer Videos oder von Teilen davon – ist nur nach den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes vom 9. September 1965 in der jeweils gültigen Fassung gestattet und bedarf grundsätzlich der Genehmigung durch das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen, Deutschland. Verstöße sind nach dem Urheberrechtsgesetz strafbar.

Die Verwendung von allgemeinen beschreibenden Namen, eingetragenen Namen, Warenzeichen usw. in diesen Publikationen bedeutet auch ohne ausdrückliche Erklärung nicht, dass diese Namen von den einschlägigen Schutzgesetzen und -vorschriften ausgenommen und daher für den allgemeinen Gebrauch frei sind.